Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Gasspeicher: 85 Prozent Füllstand in Deutschland schon Ende August möglich

© Fotolia/Adobe© Fotolia/Adobe

Münster – In Deutschland sind die Gasspeicher trotz der russischen Gasdrosselungen schon jetzt zu über 80 Prozent gefüllt. Setzt sich das aktuell hohe Tempo der Gas-Einspeicherung bis Ende August 2022 fort, könnte auch die nächste Zielmarke vorzeitig erreicht werden.

Die russischen Querschläge und deutlichen Gas-Liefereinschränkungen können derzeit nicht verhindern, dass sich die deutschen und europäischen Gasspeicher mit unvermindert hohem Tempo weiter füllen. Schon Ende August ist der Gas-Füllstand der Speicher in Deutschland für den Winter 2022/23 mit über 80 Prozent höher als das Vorjahres-Maximum im Oktober 2021 mit rd. 72 Prozent.

Deutsche Gasspeicher 2022: 85 Prozent Füllstand schon Ende August möglich
Die deutschen Gasspeicher füllen sich nach den Daten des Verbandes Gas Infrastructure Europe (GIE) schneller als gedacht. Am 03.08.2022 wurde mit 70,39 Prozent zunächst die 70-Prozent-Marke überschritten, am 21.08.2022 nun schon die 80-Prozent-Marke. Mit Datenstand vom 22.08.2022 (Aktualisierung: 24.08.2022) sind die deutschen Gasspeicher zu 80,65 Prozent gefüllt. Setzt sich die Tages-Einspeisequote mit aktuell durchschnittlich 0,5 Prozent weiter fort, könnte bis Ende August 2022 auch die 85-Prozentmarke deutlich früher erreicht werden als vorgesehen.

Die Betreiber von Gasspeichern in Deutschland sind verpflichtet, ihre Speicher schrittweise zu füllen. Das erste Ziel zum 1. September mit 75 Prozent Füllstand ist bereits vorzeitig überschritten worden, ebenso wird die zweite Zielmarke 1. Oktober mit 85 Prozent vorher erreicht werden. Zum 1. November gibt die Bundesregierung einen Füllstand der Gasspeicher von 95 Prozent vor.

Vorjahres-Vergleich 2021: Beginn der Ausspeicherung im Oktober bei einem Füllstand von 72 Prozent
Im letzten Jahr erreichte der höchste Füllstand der Gasspeicher im Herbst 2021 einen deutlichen niedrigeren Wert als in diesem Jahr. Mitte Oktober 2021 begann die letztjährige Ausspeicherungssaison, d.h. es wurde von diesem Tag an mehr Gas aus den deutschen Speichern entnommen als eingefüllt. Der Vorjahres-Füllstand der Gasspeicher in Deutschland erreichte zu diesem Herbst-Wendepunkt im Oktober 2021 gerade einmal 72 Prozent.

Wann die diesjährige Ausspeicherungssaison beginnt, hängt entscheidend vom Gasverbrauch bzw. der Gaseinsparung der Verbraucher sowie vom Witterungsverlauf ab. Hier zeichnet sich derzeit eine Entspannung ab. Bei den Temperaturen für Deutschland in den kommenden Monaten sehen nach dem aktuellen Stand das amerikanische (NOAA) und europäische Wettermodell (ECMWF) mindestens bis Ende 2022 im Vergleich zum langjährigen Mittel eine eher überdurchschnittlich warme Witterung voraus. Bleiben die Temperaturen und die Gaseinsparung der Verbraucher hoch, steigen auch die Chancen, dass sich der Beginn der Ausspeicherungssaison auf Ende Oktober 2022 bzw. Anfang November nach hinten verschieben kann.

EU-Gasspeicher füllen sich – 80 Prozent Zielmarke wird deutlich früher erreicht als geplant
Die Gasspeicher in den EU-Ländern sind aktuell zu 77,74 Prozent gefüllt. Zwar müssen laut der EU-Verordnung die Gasspeicher der 18 EU-Mitgliedsstaaten mit unterirdischen Speichern bis zum 01. November zu 80 Prozent gefüllt sein, diese Zielvorgabe haben bereits heute neun EU-Länder erreicht bzw. überschritten.

An der Spitze stehen die vier Länder Portugal (100%), Polen (99,57%), Dänemark (93,55%) und Schweden (90,8%), die die EU-Vorgaben mit Speicherständen von über 90 Prozent bereits übererfüllt haben. Dahinter rangieren weitere fünf Länder mit Speicherquoten von über 80 Prozent, das sind Frankreich (89,81%), Belgien (84,92%), Spanien (82,86%), Tschechien (81,54%) und Deutschland (80,65%)

Im Bereich 70 bis 80 Prozent Füllstand folgen dann Italien (79,92%), die Slowakei (76,48%), Niederlande (72,9%) und Kroatien (70,48%),

Noch Aufholbedarf haben Rumänien (69,43%), Österreich (63%), Ungarn (61,02%), Bulgarien (58,6%) und Lettland (55,32%)

© IWR, 2022


Weiter Meldungen rund um die Energiewirtschaft

Newsticker Gaswirtschaft
Stromerzeugung: Warum ein Verbot der Gasverstromung nicht möglich ist
Trotz Nord Stream 1: Gasspeicher in Deutschland zu über 70 Prozent voll
Hohes Tempo trotz Gasdrosselung: Gasspeicher zu fast 80 Prozent in Deutschland gefüllt
Uniper und Eon legen Grundstein für Import von Wasserstoff aus Kanada
Gas wird teurer: Bund steigt bei Uniper mit 30 Prozent ein
Zulassung erteilt: Uniper kann Flüssiggas-Terminal Wilhelmshaven zügig bauen
Gasversorgung mit Flüssiggas gesichert - Mehrwertsteuer auf Gasumlage kommt
Gasversorgung: Weitere Standorte für zwei schwimmende LNG-Terminals stehen fest
Gasversorgung: Weiteres Flüssiggas-Terminal „Deutsche Ostsee“ schon zum Winter einsatzbereit
Gasversorgung: Bundesnetzagentur sieht angespannte Lage - Putin dreht am Gashahn
4initia GmbH sucht Landschaftsplaner/in für Photovoltaik- oder Windenergie-Projekte (m/w/d)

24.08.2022

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen