Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

Pressemitteilung VSB Holding GmbH

Jetzt auch in Schleswig-Holstein: VSB beginnt 2024 mit Bau des Windparks Flintbek

Jetzt auch in Schleswig-Holstein: VSB beginnt 2024 mit Bau des Windparks Flintbek<br />
© VSB Gruppe
Jetzt auch in Schleswig-Holstein: VSB beginnt 2024 mit Bau des Windparks Flintbek
© VSB Gruppe
Flintbek/Dresden (iwr-pressedienst) - Erster Windpark der VSB Gruppe in Schleswig-Holstein genehmigt und von der Bundesnetzagentur bezuschlagt: Im Kreis Rendsburg-Eckernförde kann das auf die Entwicklung von Windenergie- und Photovoltaikparks spezialisierte Unternehmen mit dem Bau von zwei Windenergieanlagen beginnen. Baustart für den Windpark Flintbek mit einer Gesamtleistung von 11,4 Megawatt ist im Sommer 2024.

Für die zwei Windenergieanlagen vom Typ Nordex N149 mit jeweils 5,7 MW Nennleistung erhielt VSB Ende September 2023 vom Landesamt für Umwelt die Genehmigung nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG). Die Anlagen werden mit mehr als 1.000 Meter Abstand zu den Ortsteilen Klein- und Großflintbek sowie Boksee errichtet. Im November 2023 hat VSB mit dem Projekt erfolgreich an den Ausschreibungen für die Windenergie an Land der Bundesnetzagentur teilgenommen und im Dezember 2023 den Zuschlag erhalten. Die Bauvorbereitungen für Zuwegungen, Anlagenstandorte, Baugruben, Fundamente und den Ausbau der Lieferstrecke können nun voraussichtlich im Sommer 2024 starten. Läuft alles nach Plan, wird die Inbetriebnahme des Parks Ende 2025 stattfinden.

„Dank einer sehr engagierten Genehmigungsbehörde konnten wir unsere Pläne zügig voranbringen und den Bau des künftigen Windparks in greifbare Nähe rücken. Entscheidend vorangebracht hat uns dafür die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Flintbek. Wir haben einen gemeinsamen Nenner gefunden und es zu einem Projekt auf Augenhöhe für alle Partner gemacht“, erklärt Thomas Winkler, Geschäftsführer der VSB Neue Energien Deutschland GmbH.

„Klimaziele, klimaneutrale Gemeinde, Energieautarkie – all das sind Themen, mit denen wir uns in Flintbek auseinandersetzen müssen und wollen. Mit dem Windpark können wir den nächsten Schritt gehen in Richtung Innovation. Er ist ein Baustein, um unseren CO2-Abdruck zu verringern und auf grüne Technologien bei der Energiegewinnung umzustellen“, erklärt Olaf Plambeck, Bürgermeister der Gemeinde Flintbek.


Archäologie im Windpark

Bei der Genehmigungsplanung beschäftigte sich das Team der VSB ebenso mit archäologischen Fachfragen, denn die Region ist durch die sogenannte „Flintbeker Sichel“ bekannt. Es handelt sich dabei um eine sichelförmige Aneinanderreihung von Fundstellen, die vor allem aus Gräbern der Jungstein- und Bronzezeit bestehen. Zum Baustart an den Kranstellflächen, Anlagenstandorten und Wegen in den Windpark wird es deshalb weitere archäologische Voruntersuchungen geben, um gegebenenfalls neue Fundstellen zu katalogisieren und zu bewahren.


Förderung von Kultur, Sport und sozialem Engagement

Im Rahmen des Windenergieprojektes fördert VSB die lokale Kulturszene, den Sport und soziale Initiativen in der Gemeinde Flintbek. So freut sich das Team auf die Premiere des neuen Bühnenprogramms der ortsansässigen Künstlerin Anna Magdalena Bössen am 16. März 2024. Mehr Informationen zum Programm unter www.annamagdalenabössen.de/energie. VSB wird zudem mit dem Sportverein TSV Flintbek zusammenarbeiten und demnächst als Sponsor auf der Bande am Sportplatz zu sehen sein. Darüber hinaus begleitet die Unternehmensgruppe finanziell das örtliche Kinder-Sommerprogramm 2024. Die Förderung soll dabei vor allem Kindern aus benachteiligten Familien zugutekommen.


Die VSB Gruppe

VSB, mit Hauptsitz in Dresden, zählt zu den führenden vertikal integrierten Entwicklern im Bereich der Erneuerbaren Energien in Europa. Das Kerngeschäft liegt in der Projektentwicklung von Onshore-Wind- und Photovoltaikparks, deren Betriebsführung sowie dem Betreiben eigener Parks als wachsender unabhängiger Stromerzeuger. VSB ist in neun europäischen Ländern vertreten und verfügt über eine Pipeline von mehr als 15 GW. Bisher wurden seit 1996 mehr als 700 Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit rund 1,3 GW installierter Leistung errichtet. VSB erbringt zudem Servicedienstleistungen von rund 3,2 GW. Im Konzern und den verbundenen Unternehmen sind über 500 Mitarbeitende beschäftigt. www.vsb.energy

Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/vsb-holding-gmbh/60326_240116_PM_VSB-NED_Genehmigung_WP_Flintbek.jpg
BU: Jetzt auch in Schleswig-Holstein: VSB beginnt 2024 mit Bau des Windparks Flintbek
© VSB Gruppe


Dresden, den 16. Januar 2024


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die VSB Holding GmbH wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

VSB Gruppe
Kathrin Jacob-Puchalski
Pressereferentin
Tel: +49 (0)351 21183 672
E-Mail: kathrin.jacob-puchalski@vsb.energy


VSB Holding GmbH
Schweizer Straße 3 a
01069 Dresden

Internet: https://www.vsb.energy



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der VSB Holding GmbH | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »VSB Holding GmbH« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von VSB Holding GmbH


Meist geklickte Pressemitteilungen von VSB Holding GmbH

  1. NeXtWind und VSB Gruppe schließen Kooperation für 115,2 MW Windpark in Sachsen-Anhalt
  2. VSB Italien entwickelt 60 MW-Photovoltaikpark auf Sizilien
  3. VSB startet mit Bau des Windparks Flintbek
  4. Eines der größten Projekte seiner Art in Europa: VSB Finnland erhält grünes Licht für die Umsetzung eines Hybridprojektes mit 450 MW
  5. VSB Gruppe beruft Dirk Retzlaff als Chief Operating Officer

Über VSB Holding GmbH

Die Zukunft der Energieversorgung ist erneuerbar. Diesem Leitbild folgt die VSB Gruppe seit 1996. Mit Erfolg, denn vom Hauptsitz Dresden aus hat sich das Planungsbüro zu einem internationalen Anbieter für Windenergie- und Photovoltaiklösungen entwickelt. VSB schafft Werte entlang des gesamten Projektlebenslaufs von der Flächensicherung über die Genehmigungsplanung und Realisierung bis zum Betrieb. Darüber hinaus bieten wir unseren Kunden und Investoren umfangreiche Spezialdienstleistungen an und treten als Generalunternehmer auf. Unser Anspruch dabei: Qualität, optimales Projektmanagement, hochwertige Komponenten und exzellente Partner.

VSB errichtet umweltverträgliche Projekte mit deren Hilfe jährlich mehrere Tausend Tonnen CO2 eingespart werden können. Zusammen mit unseren Partnern unterstützen wir Stadträte und Bürgermeister bei der Entwicklung und Umsetzung von Energie- und Klimakonzepten. Unser gemeinsames Ziel: Energie bewusst und effizient nutzen und die Energieversorgung sicher und kostengünstig gestalten. Auf diesem Weg binden wir Bürgerinnen und Bürger frühzeitig und umfassend ein, schaffen Akzeptanz und erarbeiten individuelle Beteiligungsmöglichkeiten.


Für unsere Vision von einer Energieerzeugung die zu 100 Prozent erneuerbar ist, engagieren sich insgesamt über 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland, Europa und der Welt. So konnten wir bis heute bereits über 700 Windenergie- und Photovoltaikanlagen ans Netz bringen. Viele weitere Projekte zusammen mit Kooperationspartnern, Gemeinden, Bürgern und Investoren sind in der Entwicklung.

Weitere Informationen zu VSB Holding GmbH