Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Bachmann erweitert Know-how durch Übernahme von Condition Monitoring Spezialist

© Bachmann electronic GmbH© Bachmann electronic GmbH

Feldkirch, Österreich - Condition Monitoring Systeme haben in der Industrie eine hohe Bedeutung für einen reibungslosen und effizienten Betrieb von Maschinen und Anlagen. Die auf das Thema Condition Monitoring spezialisierte Bachmann Gruppe stärkt ihre Expertise auf diesem Gebiet, u.a. mit Blick auf die Offshore-Windenergie.

Die österreichische Bachmann Gruppe erweitert ihre wissenschaftliche Condition Monitoring Expertise. Dabei greift Bachmann auf das Know-how der Indalyz Monitoring & Prognostics GmbH (IM&P) zurück, die sich auf die Entwicklung, die Implementierung und den Betrieb von intelligenter Monitoring-Software spezialisiert hat.

Wissenschaftliche Expertise von IM&P bei Predictive Maintenance im Fokus
Im Januar 2021 hat die Bachmann Gruppe die Übernahme des deutschen Tech-Start-ups Indalyz Monitoring & Prognostics GmbH (IM&P) aus Halle (Saale) bekannt gegeben, das von dem renommierten Physiker Professor Michael Schulz gegründet wurde. Bachmanns Hauptmotivation für die Akquisition ist die Erweiterung der Unternehmens-Kompetenzen um die Fähigkeit, die neuesten mathematischen Methoden auf reale Herausforderungen anzuwenden, z.B. für die weitere Expansion in den Offshore-Windmarkt.

Der aus Halle an der Saale stammende Schulz und sein Expertenteam haben sich bei IM&P auf die Entwicklung, die Implementierung und den Betrieb von intelligenter Monitoring-Software spezialisiert. Ihr Ziel: Die Optimierung der vorausschauenden und vorbeugenden Instandhaltung - Predictive Maintenance (PdM) - durch die Entwicklung innovativer Algorithmen unter Einbeziehung von neuen mathematischen Modellen für komplexe Systeme. Indem durch wissenschaftlich mathematische Ansätze und deren Anwendung reale Probleme gelöst werden, will Bachmann mit diesem Schritt das Serviceangebot im Bereich Condition Monitoring weltweit über alle Kundenbranchen hinweg weiter stärken.

„Bei Bachmann wissen wir uns in guten Händen. Der Wechsel eröffnet uns die Möglichkeit, unser vorhandenes Wissen und unsere Algorithmen in der Industrie viel breiter anzuwenden, aber auch neue Antworten auf individuelle Herausforderungen und Fragestellungen von Seiten der unterschiedlichsten Branchen zu liefern“, so Professor Schulz. Nach vielen Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit mit Bachmann Monitoring freue er sich, Teil des Teams geworden zu sein. Die Kombination der IM&P Expertise mit dem vielfältigen Anwendungsspektrum von Bachmann eröffne dem Unternehmen eine Vielzahl neuer Perspektiven, so Schulz weoter

Der Know-how-Gewinn durch IM&P sichert auch die weitere Entwicklung des zertifizierten Remote-Monitoring Zentrums von Bachmann. In diesem Zentrum arbeitet ein großes Expertenteam 24/7, das weltweit mehr als 7.000 Maschinen und Anlagen (Schiffe, On und Offshore Windenergieanlagen, Seilbahnen, Tunnellüfter, Vertikalmühlen und vieles mehr) fachgerecht diagnostiziert, um rechtzeitig Fehler zu entdecken, bevor diese zu schweren Schäden führen.

Übernahme von IM&P stärkt Bachmann vor allem bei Offshore-Windenergie
Bachmannerwartet durch die neue Partnerschaft eine deutliche Weiterentwicklung seiner Condition Monitoring Produkte und Dienstleistungen, insbesondere im schnell wachsenden Bereich der Offshore-Windkraft. Eine höhere Vorhersagegenauigkeit, insbesondere mit neuen Kennwerten, soll die sichere Früherkennung von Fehlern drastisch verbessern, so dass Turbinen- und Maschinenbetreiber auf ein bevorstehendes Problem aufmerksam werden, lange bevor ein tatsächlicher Schaden eintritt. Die Instandhaltungsplanung wird dadurch einfacher und sicherer, bei gleichzeitig geringeren Gesamtkosten für Reparaturen und System-Installationen. Vor allem bei den zukünftigen „Offshore Floating Platforms“ werden ganzheitliche Monitoringkonzepte mit ausreichenden Vorhersagehorizonten zur sicheren Instandhaltungsplanung zwingend benötigt, so Bachmann. Nur so lassen sich diese hohen Investitionen auch tatsächlich effektiv schützen und langfristig gewinnbringend betreiben.


© IWR, 2021


20.04.2021

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen