Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

shutterstock 161426183 1280 256

Forschungs-News


Stabile Stromversorgung in Zukunft durch netzbildende Wechselrichter

Freiburg - Großkraftwerke sorgen derzeit mit ihren Synchrongeneratoren für Stabilität im Stromnetz, werden aber im Zuge der Energiewende sukzessive abgeschaltet. In Zukunft sollen netzbildende Wechselrichter diese Funktion übernehmen. weiter...


Systemdienstleistungen: Wasserkraft liefert Momentanreserve und trägt zur Netzstabilisierung bei

Düsseldorf - Eine Studie der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen hat gezeigt, dass die Wasserkraftwerke in Deutschland genug Momentanreserve liefern, um eine Störung durch einen ungeplanten Kraftwerksausfall auszugleichen.... weiter...


Testeinrichtung für Smart Grids: Fraunhofer ISE eröffnet Digital Grid Lab

Freiburg - Die Umsetzung der Energiewende in Europa erfordert eine umfassende Digitalisierung der Netze und einen Umbau zu Smart Grids. Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE hat ein neues Labor in Betrieb genommen, in dem umfassende Simulationen und Tests für die Anpassung von Stromnetzten durchgeführt werden können. weiter...


Daten-Plattform PV Camper stärkt internationale FuE-Kooperation

Halle (Saale) - Um die Photovoltaik-Forschung voranzutreiben und neue Märkte und Anwendungen für Solartechnologien zu erschließen, ist die Verknüpfung und der Austausch hochwertiger Daten elementar. An dieser Stelle setzt die neue PV-Plattform Camper an, an der 10 international führende Forschungseinrichtungen angeschlossen sind. weiter...


Erneuerbare Energien: Wie Forschende das Stromnetz der Zukunft sehen

Passau – In Deutschland speisen Jahr für Jahr mehr Produzenten erneuerbare Energien in das Stromnetz ein. Für das Stromnetz in seiner jetzigen zentral gesteuerten Form ist das eine Herausforderung und teuer zudem. Doch das könnte sich in Zukunft ändern. weiter...


Wie Industriebetriebe in Zukunft vor Spannungsstörungen geschützt werden können

Kassel – Spannungsstörungen in Stromnetzen können insbesondere bei Produktionsanlagen mit empfindlichen Steuerungskomponenten zu Unterbrechungen oder Ausfällen führen. Damit das in Zukunft verhindert wird, hat ein Konsortium eine skalierbare Netzstabilisierung auf Mittelspannungsebene entwickelt. Das System steht vor der Umsetzung in die Serienreife. weiter...


Stromspeicher gemeinsam in Mehrfamilienhäusern nutzen

Braunschweig – In einem Eigenheim ist die Nutzung von Solarenergie in Verbindung mit einem Stromspeicher ohne Probleme möglich, nicht allerdings in Mehrfamilienhäusern mit vielen Verbrauchern. Das soll sich in Zukunft ändern. weiter...


Praxistest: Wie E-Autos die Stromnetze stabilisieren können

Kassel – Mit der zunehmenden Anzahl an Elektroautos sind auch immer mehr dezentrale Batteriespeicher unterwegs. Bei Standzeiten können die über ganz Deutschland verteilten Batterien auch netzdienliche Leistungen und so einen Beitrag zur Stabilisierung der Stromnetze übernehmen. weiter...


Künstliche Intelligenz (KI): Stromnetze sollen intelligenter werden

Saarbrücken - In Zukunft muss die Stromerzeugung nicht nur auf den stärker schwankenden Verbrauch reagieren. Auch die Leistung der Energieerzeugungsanlagen wird volatiler. Im Rahmen eines neuen Projekts soll die klassische Netzberechnung mit künst... weiter...


Forschungsprojekt: Drohnen erfassen technischen Zustand von PV-Anlagen

Nürnberg - 2018 hat das Helmholtz-Institut Erlangen Nürnberg das Forschungsprojekt COSIMA gestartet, an dem als weitere Partner u.a. die N-Ergie Aktiengesellschaft, DHG Engineering GmbH, IRCAM GmbH, Rauschert Heinersdorf-Pressig GmbH und die Techni... weiter...


Weltweit einzigartiges Zentrum für Leistungs-Elektronik in Betrieb

Freiburg – Im Zug der Umsetzung der Energiewende mit vielen dezentralen Einspeisern wird die Leistungselektronik auf allen Netzebenen zu einem zentralen Baustein. In Freiburg ist das neue Zentrum für Leistungselektronik offiziell in Betrieb gegangen, das eine weltweit einmalige Forschungsinfrastruktur aufweist. weiter...


Künstliche Intelligenz hilft bei Fehlern im Stromnetz

Ilmenau - Die Stromversorgung wandelt sich und damit ändern sich auch die Anforderungen an die Stromnetze. Forscher wollen zukünftig Fehler im Stromnetz mit künstlicher Intelligenz automatisiert erkennen. weiter...




Pressemitteilungen

Mehr Ertrag im schallreduzierten Betrieb durch KI und Echtzeit-Schallmessung – Windparks für Pilotprojekte gesucht

06.07.2021 | München (iwr-pressedienst) - Das Mess- und Regelsystem „Noise-Watchdog“ soll Schallimmissionen von Windenergieanlagen in Echtzeit messen und die Ergebnisse automatisch mit der Regelung des Windparks verbinden. Dadurch kann der schallreduzierte Betrieb so optimiert werden, dass weniger Ertrag verlore... weiter...


evoblade und Deutsche Windtechnik entwickeln Hinterkantenspoiler für Rotorblätter

02.02.2021 | Bremen (iwr-pressedienst) - Das Windenergie-Start-up evoblade, eine Ausgründung des Institute of Aerospace Technology (IAT) der Hochschule Bremen, hat mit Unterstützung der Deutschen Windtechnik und der Wirtschaftsförderung Bremen einen nachrüstbaren Spoiler für Rotorblätter entwickelt. Die Er... weiter...


Deutsche WindGuard ist Partner im Forschungsprojekt TransWind

03.12.2020 | Varel (iwr-pressedienst) - Die Deutsche WindGuard engagiert sich in dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit 1,4 Millionen Euro geförderten Forschungsprojekt „TransWind“. Darin analysieren die insgesamt neun Projektpartner unter Leitung des Institutes für Statik und Dynami... weiter...


Korrekturmeldung: Deutsche WindGuard Wind Tunnel Services erweitert Servicebereich, reduziert Messunsicherheit

29.04.2020 | Varel (iwr-pressedienst) - Der führende Windkanalspezialist Deutsche WindGuard hat seinen DAkkS-akkreditierten Messbereich erweitert und kann nun Anemometer Kalibrierungen im Messbereich von 0,5 m/s bis 38 m/s anbieten. Im gleichen Zuge konnte die Messunsicherheit auf 0,25 % – jedoch nicht unt... weiter...


Deutsche WindGuard Wind Tunnel Services erweitert Servicebereich, reduziert Messunsicherheit

28.04.2020 | Diese Pressemitteilung "Deutsche WindGuard Wind Tunnel Services erweitert Servicebereich, reduziert Messunsicherheit" vom 28. April 2020 ist nicht mehr verfügbar. Bitte nutzen Sie nur noch die korrigierte Fassung, die Sie unter folgendem Link abrufen können: https://www.iwrpressedienst.de/en... weiter...