Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

shutterstock 161426183 1280 256

Forschungs-News


Redox-Flow-Batterien werden billiger - Forscher erhalten Fraunhofer-Preis

Oberhausen - Redox-Flow-Batterien eignen sich hervorragend, um große Mengen regenerativer Energien zu speichern. Doch waren sie bislang auf Grund der Kosten noch nicht für den Massenmarkt geeignet. Das dürfte sich aber schon bald ändern. weiter...


KIT, DLR und KSB forschen an thermischen Großspeichern der nächsten Generation

Karlruhe - Energiespeicher sind eine Schlüsseltechnologie der Energiewende, da sie Schwankungen in der Verfügbarkeit bei erneuerbaren Energien ausgleichen und eine bedarfsgerechte Energieversorgung gewährleisten können. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) forscht mit Partnern an kostengünstigen und hocheffizienten Wärmespeichern der nächsten Generation. weiter...


Forscher produzieren grünen Wasserstoff ohne Elektrolyseure

Freiburg/Ilmenau – Zur Herstellung von grünem Wasserstoff werden normalerweise Elektrolyseure eingesetzt, in denen unter Einsatz von Strom die Aufspaltung von Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff erfolgt. Doch Forscher gehen bereits einen Schritt weiter und arbeiten an einer Direktspaltung von Wasser, ohne den Umweg bzw. den Einsatz von Elektrolyseuren. weiter...


Volkswagen Stiftung unterstützt Forschung zu Redox-Flow-Batterien

Bayreuth - Die langfristige Speicherung der aus Sonne und Windkraft gewonnenen Energie ist bekanntlich für das Gelingen der Energiewende von zentraler Bedeutung. Flussbatterien (Redox-Flow-Batterien) stehen als Lösungsoption auf der Rangliste weit oben, sie sollen aber auch umweltfreundlich sein. weiter...


Wie grüner Wasserstoff zukünftig im Erdgasnetz transportiert werden kann

Dresden – Um in Zukunft grünen Wasserstoff über weite Strecken zum Abnehmer transportieren zu können, kann auch das bisherige Erdgasnetz kostengünstig genutzt werden. Forschende haben eine interessante Möglichkeit gefunden, die beiden Stoffe vor Ort zu trennen. weiter...


Forschung: Individuelle Batterieformate für optimale Raumanpassung

Karlsruhe - Bislang werden Lithium-Ionen-Zellen nach standardisierten Formaten und in starren Systemen hergestellt. Dadurch können die vorhandenen Räume für die Installation der Batterien, z.B. in Autos, nicht optimal genutzt werden. Das soll sich in Zukunft ändern. weiter...


Energiewende: Bundesanstalt baut Teststand für stationäre elektrische Energiespeicher

Berlin - Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) errichtet einen Großversuchsstand, um stationäre elektrische Energiespeicher bis 500 Kilowatt im Realmaßstab zu testen. Bislang werden die Energy Storage Systems (EES), die ein ... weiter...


Vorreiterrolle: EWE startet Bau von Wasserstoff-Testkaverne in Salzgestein

Strausberg - EWE hat am Gasspeicherstandort in Rüdersdorf bei Berlin mit dem Beginn der Baumaßnahmen für eine Wasserstoff-Testkaverne ein Forschungsprojekt zur sicheren Speicherung von Wasserstoff gestartet, mit dem der Energiedienstleister in Eu... weiter...


GridBatt-Projekt: Grüne Batteriespeicher für stabile Netze

Magdeburg - Forschende der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg haben begonnen, eine neue Generation von Batteriespeichern zu entwickeln. Diese sollen künftig Netzschwankungen einer wachsenden regenerativen Energieerzeugung verlässlich ausgleic... weiter...


Fraunhofer IKTS bündelt grüne Batterieforschung in Freiberg

Freiberg – Am neuen Institutsstandort im sächsischen Freiberg will das Fraunhofer IKTS Batterien nachhaltig produzieren, alte Batterien recyceln und eine Kreislaufwirtschaft entwickeln. Finanzielle Unterstützung kommt vom Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus. weiter...


Zukunftsmusik: E-Autos tanken Strom aus dem Asphalt

Braunschweig - Elektromobilität liegt im Trend, weltweit steigt der Anteil der Elektrofahrzeuge. Doch ohne Lademöglichkeit zu Hause haben viele Autofahrer bisher ein Tankproblem. Auf der Suche nach Lösungen will ein Projektkonsortium um die TU Braunschweig die Ladetechnik in die Straße verlegen. weiter...


KIT bündelt Forschungs-Expertise in zwei neuen Batterie-Kompetenzclustern

Karlsruhe - Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) wird fächerübergreifende Expertise angesichts des hohen Forschungs- und Entwicklungsbedarfs in zwei neuen Batterie-Kompetenzclustern gebündelt. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Batterielebenszyklus sowie Recycling und Optimierung von Rohstoffkreisläufen. weiter...




Pressemitteilungen

evoblade und Deutsche Windtechnik entwickeln Hinterkantenspoiler für Rotorblätter

02.02.2021 | Bremen (iwr-pressedienst) - Das Windenergie-Start-up evoblade, eine Ausgründung des Institute of Aerospace Technology (IAT) der Hochschule Bremen, hat mit Unterstützung der Deutschen Windtechnik und der Wirtschaftsförderung Bremen einen nachrüstbaren Spoiler für Rotorblätter entwickelt. Die Er... weiter...


Deutsche WindGuard ist Partner im Forschungsprojekt TransWind

03.12.2020 | Varel (iwr-pressedienst) - Die Deutsche WindGuard engagiert sich in dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit 1,4 Millionen Euro geförderten Forschungsprojekt „TransWind“. Darin analysieren die insgesamt neun Projektpartner unter Leitung des Institutes für Statik und Dynami... weiter...


Korrekturmeldung: Deutsche WindGuard Wind Tunnel Services erweitert Servicebereich, reduziert Messunsicherheit

29.04.2020 | Varel (iwr-pressedienst) - Der führende Windkanalspezialist Deutsche WindGuard hat seinen DAkkS-akkreditierten Messbereich erweitert und kann nun Anemometer Kalibrierungen im Messbereich von 0,5 m/s bis 38 m/s anbieten. Im gleichen Zuge konnte die Messunsicherheit auf 0,25 % – jedoch nicht unt... weiter...


Deutsche WindGuard Wind Tunnel Services erweitert Servicebereich, reduziert Messunsicherheit

28.04.2020 | Diese Pressemitteilung "Deutsche WindGuard Wind Tunnel Services erweitert Servicebereich, reduziert Messunsicherheit" vom 28. April 2020 ist nicht mehr verfügbar. Bitte nutzen Sie nur noch die korrigierte Fassung, die Sie unter folgendem Link abrufen können: https://www.iwrpressedienst.de/en... weiter...


EWiNo verbessert Windfeldmodellierung und Windparkbetrieb im komplexen Gelände

21.04.2020 | Bremerhaven/Hannover/Dauerthal (iwr-pressedienst) - Das Forschungsprojekt EWiNo erforscht den Einsatz neuer Technologien zur Verbesserung der Windmodellierung und der Optimierung von Windparks im komplexen Gelände. Unter der Leitung des Fraunhofer-Instituts für Windenergiesysteme IWES arbeiten ENERT... weiter...